Link verschicken   Drucken
 

Hinweise, Tipps, Regeln

Fast jeder kann Fahrrad fahren - aber nicht jeden sind die speziellen Verkehsregeln für Radfahrer bekannt ( auch vielen Autofahrern nicht ). Deshalb sind auf dieser Seite einige wichtige aufgeführt.

 


Erklärung

Was für Wegweiser gibt es und was beinhalten diese?

 

Grundsätzlich beinhalten Zielwegweiser :

  • Ziel und Entfernungsangaben
  • Richtungsangaben und Piktogramme ( Fahrrad )
  • ggf. grafische Symbole ( Zielpiktogramm)

 


   

Zielwegweiser

Die Wegweiser selbst müssen nach folgenden Punkten, einheitlich, leicht auffindbar und rechtzeitig erkennbar sein

  • Inhalt
  • Form
  • Farbe und
  • Aufstellungsort.

Eine gute Fahrradwegweisung ist selbsterklärend und ohne zusätzliches Informationsheft verständlich.

 


 

Muss man einen Radweg nutzen oder kann man auch auf der Fahrbahn fahren ? Was bedeuten die unterschiedlichen Schilder genau ?

 

Radwege, an denen ein blaues Radwegeschild steht, müssen immer benutzt werden. Bei Radwegen ohne das blaue Radwegeschild kann man den Weg oder auf der Straße fahren. Folgendes ist zu beachten:

 


     (CCO Wikipedia)

Reiner Radweg (Zeichen 237 StVO)

Radfahrer müssen diese Wege benutzen (Radwegbenutzungspflicht), für alle anderen Verkehrsteilnehmer ist der reine Radweg tabu.

 


 


     (CCO Wikipedia)

Getrennter Rad- und Geweg (Zeichen 241 StVO)

Radfahrer dürfen nicht die Fahrbahn, sondern müssen den Radweg des getrennten Rad- und Gehwegs benutzen (Radwegbenutzungspflicht). Die Trennung der beiden Wege kann durch eine weiße Linie oder einen farblich / blaulich voneinander abgesetzten Belag erfolgen. Die Radspur für die anderen Verkehrsteilnehmer tabu.

 


 


     (CCO Wikipedia)

Gemeinsamer Geh- und Radweg (Zeichen 240 StVO)

Gemeinsame Nutzung durch Fußgänger und Radfahrer. Radfahrer dürfen nicht die Fahrbahn, sondern müssen den gemeinsamen Geh- und Radweg benutzen (Radwegbenutzungspflicht). Erforderlichenfalls muss die Geschwindigkeit an den Fußgänger angepasst werden.



   (CCO Wikipedia)

Gehweg mit Radfahrer als Gast

Dieser Weg ist für Fußgänger bestimmt - Radfahrer sind jedoch zugelassen. Fahrradfahrer müssen in diesen Fall auf den Fußgänger Rücksicht nehmen und die Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr anpassen. Fußgänger dürfen weder gefährdet noch behindert werden.

 


 


     (CCO Wikipedia)

Fahrradstraße

Eine Fahrradstraße nimmt grundsätzlich die gesamte Fahrbahnfläche ein. Durch das Zusatzschild ,,Auto Frei" kann Autoverkehr zugelassen werden. Alle Fahrzeugführer dürfen nicht schneller als mit einer Geschwindigkeit von 30Km/h fahren.

 


 

Altersbeschränkung für Radfahrer auf Gehwegen?

Solange Kinder noch keine 8 Jahre alt sind, müssen sie auf Gehwegen Fahrrad fahren. Diese Gehwegpflicht ist auch bei Vorhandensein von Radwegen einzuhalten. Sie müssen beim Überqueren der Fahrbahn absteigen. Im Alter von 8 bis einschließlich 9 Jahren ist es Kinder freigestellt, ob sie den Gehweg nutzen oder nicht. Erwachsenen Radfahrern ist es seit 2017 gestattet, den Gehweg mit zu nutzen, wenn sie ein Kind begleiten.

 


 

Wie funktioniert das Fahren gegen eine Einbahnstraße für Radfahrer?

Einbahnstraßen dienen innerorts vorrangig der Lenkung und Regelung des Kraftfahrzeugverkehrs. Für den Radverkehr unterbrechen sie dagegen vielfach direkte Radverkehrsbindungen und erschweren die Benutzung verkehrsarmer Erschließungsstraßen. Durch die neue Gesetztgebung, besteht nun mehr die Möglichkeit, Einbahnstraßen für Radfahrende in Gegenrichtung zu öffnen.

 

 

 

 

 


(CCO Wikipedia)

  • Radfahrende dürfen hier entgegen der Einbahnstraße fahren
  • andere Verkehrsteilnehmer müssen mit entgegenkommenden Radfahrern rechnen
  • Radfahrende sollen diesen Überraschungseffekt einkalkulieren und entsprechend defensiv und vorrausschauend fahren

 

 


(CCO Wikipedia)

 


 

 

Durchlässige Sackgasse:

Das Sackgassenschild diente lange Zeit als Information für Personen, die mit dem Auto unterwegs waren. Durch den piktografischen Zusatz ,, Durchlässigkeit für Radfahrer und Fußgänger" ist nunmehr ersichtlich, das Radfahrende und Fußgänger durch die Sackgasse an ihr Ziel kommen.


(CCO Wikipedia)

 


 

Was bedeuten die verschieden makierten Streifen auf der Fahrbahn?

 

Bei genügend breiten Straßen können seitliche Bereiche durch Makierungen für die Nutzung von Radfahrern abgetrennt werden.

 

Schutzstreifen

Dem gegenüber sind Schutzstreifen auf der Fahrbahn durch eine gestrichelte weiße Linie gekennzeichnet. Meist werden sie auch mit Fahrradsymbolen versehen - nicht aber den Radwegschildern. Die Benutzungspflicht für den Radfahrer ergibt sich allein aus dem Rechtsfahrgebot. Schutzstreifen bewirken, dass Autofahrer eher in der Fahrbahnmitte fahren und damit Radfahrern mehr Platz lassen. Kraftfahrzeuge dürfen die Markierung z.B an Engstellen überfahren. Parken ist aber, wie auf dem Radfahrstreifen auch, verboten.

Radfahrstreifen sind mit durchgezogener Linie vom Rest der Fahrbahn getrennt. Sie sind mit dem Zeichen Radweg versehen und sind deshalb benutzungspflichtig. Manchmal wird der Radfahrstreifen komplett oder in Kreuzungsbereichen in Rot eingefärbt. Autos dürfen auf Radfahrstreifen nicht fahren und nicht parken.

 


 

Nutzung von Radwegen mit Mofa ?

 

Mit der Änderung der StVO zu Beginn des Jahres 2008 dürfen ( müssen nicht ) Mofas außerhalb geschlossener Ortschaften Radwege benutzen.

 


 

Was ist beim Kreisverkehr zu beachten ?

 

Folgendes solle beim Kreisverkehr beachtet werden:

  • wer im Kreisverkehr fährt, hat grundsätzlich Vorfahrt; in Ausnahmefällen ist die Vorfahrt durch Schilder anders geregelt
  • Radfahrer sollten einem Kreisverkehr mir nur einer Fahrbahn in der Mitte der Fahrbahn warten, damit sie von den anderen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden
  • beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr muss das Handzeichen gegeben werden
  • beim Ein- und Ausfahren in den Kreisverkehr ist auf querende Fußgänger zu achten
VERANSTALTUNGEN
 
ÖFFNUNGSZEITEN
 

Dienstag 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 18:00 Uhr 

Donnerstag 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 15:00 Uhr 

 

 Donnerstag (Bürgerbüro) 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 16:00 Uhr 

 
 
KONTAKT
 

Stadtverwaltung Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen

 

Telefon: 033748 / 7470
Fax: 033748 / 74780

E-Mail: