Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

Landschafttour Treuenbrietzen
Landschaftstour 20 Km wundervolle Natur

 

Bericht aus dem Blogg von Britta Hannemann:

 

https://www.brita-hannemann.de/2018/08/20/landschaftstour/

 

Sehr toller Bericht - Danke dafür.


 

Treuenbrietzen ist geradelt für ein besseres Klima
„Stadtradeln steckt an“

 

Erstmalig fand in den über 21 Tagen, im Zeitraum vom 06. – 26.05.2018,  die bundesweite Kampagne „Stadtradeln“  in Treuenbrietzen statt. Es haben sich 16 eifrige und sportbegeisterte Radler für die Aktion über die Stadtradel-App angemeldet, um möglichst viele Fahrradkilometer für Treuenbrietzen zu sammeln.

 

Insgesamt wurde in diesem Zeitraum eine Gesamtstrecke von rund 2400 Km zurückgelegt und somit 330 Kg Co² eingespart. Dabei stehen die eingesparten Kilogramm CO² im Verhältnis von zurückgelegten Fahrradkilometern, zu den entsprechenden Autokilometern. Die Stadt Treuenbrietzen möchte auch in kommenden Jahr wieder bei der Stadtradelaktion teilnehmen, um weiter das Ziel zu verfolgen, möglichst viele Menschen für das Radfahren zu begeistern. Dadurch wird jedem die Möglichkeit aufgezeigt, selbst einen kleinen Betrag zum Klimaschutz beizutragen.

.


 

Treuenbrietzen radelt an 
- Schnitzeljagd auf zwei Rädern 2018 -

Aufkleber Treuenbrietzen radelt mit StadtsilhouetteAm 6. Mai ist es wieder soweit: Treuenbrietzen radelt an.

 

Im letzten Jahr war die Aktion ein voller Erfolg und die Beteiligten versicherten uns begeistert, auch im Jahr 2018 wieder teilnehmen zu wollen.

 

Wir laden alle Treuenbrietzener aus der Stadt und ihren Ortsteilen, sowie Gäste aus nah und fern herzlich zu einer Anradel-Aktion für Jung und Alt ein.

 

Der Startpunkt wird am Rathaus um 10 Uhr, nach kurzer Ansprache sein. Hier gibt es für die Teilnehmer eine Karte mit den Infos zur Strecke und den für die Schnitzeljagd wichtigen Stationen.

 

Auf einer interessanten Tour von ca. 18 Km Länge, durch die historische Altstadt und das Nieplitztal, gibt es einiges zu entdecken. Wer die richtige Lösung am Ende präsentieren kann, erhält eine kleine Überraschung.


  

„Stadtradeln“ steckt an 
- Radeln für ein besseres Klima -

Erstmalig findet im Mai über 21 Tage die bundesweite Kampagne „Stadtradeln“  in Treuenbrietzen statt.  

 

Start der Aktion: ist der 06. Mai. und sie endet am 26. Mai.2018

 

Die Aktion vom Klima-Bündnis soll Bürger und Bürgerinnen einer Kommune motivieren, für 21 Tage einen Betrag zum Klimaschutz zu leisten. Dabei treten Sie in Teams für die jeweilige Stadt an, mit dem Ziel möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln.

 

Hierzu tragen die Bürger Ihre Kilometer online über die Seite „https://www.stadtradeln.de/radar/“ oder über die App ein und können sich mit Ihrer Stadt bundesweit in einen Wettbewerb mit anderen Kommunen messen.

 

Ziel der Aktion möglichst viele Menschen für Radfahren im Alltag zu begeistern und durch Einsparung an CO² kann jeder noch einen kleinen Betrag zum Klimaschutz beitragen.   

 

 


 

10.01.2018
Auswertung vom Fahrradklimatest in Treuenbrietzen 2017

 

Die Stadt Treuenbrietzen bedankt sich bei allen Teilnehmern die die sich am Fahrradklimatest beteiligt haben. Auch im Jahr 2017 haben sich 59 freiwillige gefunden, die es ermöglicht haben, eine kostenlose Auswertung vom ADFC zu bekommen. Treuenbrietzen hat eine Gesamtbewertung von der Note 3,5 bekommen, womit wir im Mittelfeld vom Land Brandenburg liegen.

 

Nur zwei der stärken zu nehmen: In Treuenbrietzen wird gerne Rad gefahren und die Bürger freuen sich das die Ampelschaltung für Radfahrer sehr schnell umschaltet.


weitere Auswertung sehen Sie in der Pdf. : bitte klicken zum Downloaden


 

04.01.2018
"Empfehlungen für Radverkehrsanlagen" (ERA 2010) veröffentlicht

 

Nach nunmehr 15 Jahren werden die "Empfehlungen für Radverkehrsanlagen" (ERA 95) durch die neuen ERA, Ausgabe 2010, ersetzt. Damit liegt das zentrale Regelwerk für den Radverkehr in Deutschland in aktueller Form vor.

 

Mit den neuen ERA der FGFS (Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen) wird der Stand der Technik zum Radverkehr beschrieben, ergänzend zur RASt 06 (Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen) für Straßenraumgestaltung insgesamt, und in einem längeren Diskussionsprozess an die sog. "Fahrradnovelle" der StVO angepasst.

 

Die wesentliche Änderung zur früheren ERA von 1995 sind die präzisierten Möglichkeiten der Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn statt auf einem Bordsteinradweg, vor allem ein Prüfverfahren, welche Führungsform die geeignetste ist. Radverkehrsnetzplanung, Radverkehrsanlagen außerorts sowie die Grundzüge des Fahrradparkens und der Fahrradwegweisung sind als weitere Elemente der Radverkehrsförderung in den ERA beschrieben.

 

ERA 2010.pdf zum nachlesen

 

Quelle: https://nationaler-radverkehsplan.de/de/aktuell/nachrichten/empfehlungen-fuer-radverkehrsanlagen-era-2010


 

05.09.2017:
Arten von Elektrofahrrädern

 

Pedelec

 

Das Pedelec ( Pedal Electric Cycle) unterstützt den Fahrer mit einem Elektromotor bis max. 250 Watt, während des Tretens und nur bis zu einer geschwindigkeit von 25 km/h. Wer doch schneller fahren will ist auf seine eigene Körperleistung angewiesen. Ein Fahrer eines Pedelec braucht weder einen Führerschein , Verkehrzeichen noch eine Zulassung. Zudem besteht auch keine Helmpflicht.

 

Schnelle Pedelecs

 

Die schnellen Pedelecs, auch Schweitzer Klasse oder S-Klasse genannt, gehören nicht zu den Fahrrädern, sondern zu den Kleinkrafträdern. Diese Räder bekommen eine Motorunterstützung von bis zu 500 Watt und schaffen damit eine Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h. Danach wird der Motor abgeschaltet. Es ist zu beachten, dass das Pedelec braucht ein Verkehrzeichen, zudem müssen sie einen Schutzhelm tragen. Da das Rad bis auf eine Geschwindigkeit von 45 km/h beschleunigt, muss der Fahrer mindestens 16 Jahre alt sein und im Besitz einer Fahrerlaubnis AM sein.

 

E-Bikes

 

Im Gegensatz zu den Pedelecs kann man E-Bikes ohne Tretkraftunterstützung fahren. Sie sind mit einem Mofa zu vergleichen. Wird die Motorleistung von 500 Watt und eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h nicht überschritten, zählt es als Kleinkraftrad. Auch hier ist ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und mindestens eine Mofa-Prüfbescheinigung zum fahren. Es besteht jedoch keine Helmpflicht.

 

Quelle: www.adfc.de/Elektroradtypen


 

30.04.2017:
Angeradelt bei strahlender Sonne und bestem Wetter

 

Bei kühlem Wind und schönstem Sonnenschein trafen sich am 30.April, 44 gutgelaunte Treuenbrietzener von 7 bis 70 um auf Schnitzeljagd zu gehen. Ausgerüstet mit einer Karte der Strecke und einem Fragebogen, wurden die Radler auf die Tour geschickt um an den Stationen die Lösungen zu suchen. Der erste kulinarische Stopp war am ,,Treffpunkt" und am Ende der Strecke wurde in der ,,Alten Eiche" in Frohnsdorf ausgewertet und sich für die Rücktour gestärkt. Einhelliges Fazit der Teilnehmer: Es hat super viel Spaß gemacht, es war etwas für jung und alt und nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

 

Ein Wermutstropfen gab es leider: Die Leiter, mit der die Männer ihren Selfi-Point erklommen haben, wurde gestohlen, bevor Hanna sie wieder abholen konnte. ALso Männer , wenn ihr irgendwo außerhalb der Alten Eiche stehen seht, gebt bitte einen Tipp.

 

Wir freuen uns auf das nächste Jahr !

 

Ausflug Ausflug
Ausflug Ausflug


Bilder von K. Kleinschmidt


 

05.04.2017: Fertigstellung des 2. Bauabschnittes Radweg Tour Brandenburg

 

Am 04.04.2017 erfolgte die Abnahme des 2. BA der Tour Brandenburg. Mit dem daraus resultierenden Abschlussbericht, ist der Streckenteil pünkltich zur Radsaison fertig gestellt worden. Wir würden uns freuen, zukünftig wieder viele Radfahrbegeisterte auf dem neu ausgebauten Radstück, sowie auf der Gesamttour zu sehen.

 

 

Karte


 

Treuenbrietzen radelt an 2017
- Schnitzeljagd auf zwei Räder -


Am 30. April 2017 findet die Veranstaltung "Schnitzeljagd auf zwei Räder" statt. Der Start ist vor dem Rathaus in Treunebrietzen um 10:00 Uhr. Die Route wird über mehrere Stationen (u.a. Gaststätte Treffpunkt nach Frohnsdorf - Gaststätte Alte Eiche) geführt. Unterwegs erwarten Sie mehrere kleine Rätsel und eine menge Spaß.  

 

Schnitzeljagd


 

07. November 2016:
Beginn mit 2. Bauabschnitt Radweg Tour Brandenburg

 

Am 07. November 2016 soll mit dem 2. Bauabschnitt des Radweges Tour Brandenburg / AG 4 Route begonnen werden.  Der Abschnitt ist auf der folgenden Karte makiert und befindet sich vom Krankehaus kommend, in Richtung Frohnsdorf. Dort sollen weitere 700 Meter mit 2 Betonstreifen befestigt werden.  Der 2. Bauabschnitt soll bis zur 52. KW (Kalenderwoche) von der Firma Badtke Baustoffe GmbH fertig gestellt werden.

 

Karte


 

Gesundheit
 

Trainingseffekte beim Radfahren:
Motorische Fähigkeiten und ihr Alltagsnutzen

 

Fähigkeit Alltagsnutzung
Ausdauer

   - Verbesserte allgemeine Leistungsfähigkeit
   - Stärkung des Immunsystems
   - Positiveffekte auf die Psyche (Ausgeglichenheit)

Kraft - Ausgeprägte Muskulatur erhöht den Energieumsatz unter Ruhebedingungen
   > Folge: Man nimmt nicht so schnell zu

Schnelligkeit

- Es kommt zu einer verbesserten Reaktionsfähigkeit und dadurch zu einer Sturzprohylaxe, aaaweil angemessener in den jeweiligen Situationen gehandelt werden kann
Koordination   - Radfahren schult die koordination und dadurch das Körpergefühl. Im Alltag kann besser auf unvorhersehbare Situationen reagiert und der Körper besser im Gleichgewicht gehalten werden (z.B. beim Ausweichen vor einen Objekt)
Beweglichkeit - Es kommt zu einer Mobisation der großen Hauptgelenke, wie Knie-, Hüft- und aaaSchultergelenk
   - Dies ist gerde bei Personen, die sitzende Tätigkeit ausüben als Ausgleich von großer Bedeutung

 

Quelle: Froböse 2006


 

10. Mai 2016:
Neues Radweg-Teilstück übergeben

 

Pünktlich zum Saisonbeginn konnte ein neu ausgebautes Teilstück des überregionalen Radweges Tour Brandenburg und ebenfalls Teil der Route 4 der AG historische Stadtkerne im Land Brandenburg auf dem Gebiet der Stadt Treuenbrietzen eingeweiht werden.
Das Radwegenetz des Landkreises Potsdam Mittelmark führt jetzt von der Waldkante am Johanniter Krankenhaus bis Abzweig Reichelmsteich rund 700m auf zwei Betonstreifen entlang. Unterstützt wurde das Bauprojekt vom Landkreis Potsdam Mittelmark.

 

Am 10. Mai wurde der Streckenabschnitt von Bürgermeister Michael Knape, Vize-Landrat Christian Stein und Steffanie Jeschke vom Verein Aktiv für Treuenbrietzen offiziell freigegeben, danach gleich getestet und die Befahrbarkeit für sehr gut befunden.

 

Zustand Radweg vor Ausbau

Zustand Radweg vor Ausbau

 

Zustand Radweg nach Ausbau

Zustand Radweg nach Ausbau

ÖFFNUNGSZEITEN
 

Dienstag 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 18:00 Uhr 

Donnerstag 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 15:00 Uhr 

 

 Donnerstag (Bürgerbüro) 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 16:00 Uhr 

 
 
KONTAKT
 

Stadtverwaltung Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen

 

Telefon: 033748 / 7470
Fax: 033748 / 74780

E-Mail: