Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles zum Eichenprozessionsspinner


Allgemeine Informationen

Aktuelle Informationen zum Eichenprozessionsspinner
 
Die in den letzten Jahren zu verzeichnende zunehmende regionale Verbreitung und das vermehrte zahlenmäßige Auftreten des Eichenprozessionsspinners stellt mittlerweile ein ernst zu nehmendes gesundheitliches Problem für die Bevölkerung der Stadt Treuenbrietzen dar.
 
Aufgrund der Großflächigkeit und des nur begrenzt zur Verfügung stehenden möglichen Zeitraumes zur Bekämpfung während der aktuellen Befallssituation ist eine aviochemische Bekämpfung, auch über teilweise bewohntem Gebiet, dringend erforderlich und im Hinblick auf eine nachhaltige effiziente Ursachenbekämpfung als effektives und geeignetes Mittel anzusehen.
 
Die Stadt Treuenbrietzen nimmt nach § 1 des Gesetzes über Aufbau und Befugnisse der Ordnungsbehörden (Ordnungsbehördengesetzt - OBG) die Aufgaben der Gefahrenabwehr auf ihrem Hoheitsgebiet wahr. Daher wurde die Allgemeinverfügung der Stadt Treuenbrietzen zur Abwendung gesundheitlicher Gefahren durch den Eichenprozessionsspinner vom 16.04.2013, öffentlich bekannt gemacht im Amtsblatt 04/2013 vom 19.04.2013, erlassen.
 
Die Allgemeinverfügung mit Begründung einschließlich Karten und Tabellen für das betroffene Gebiet sind in der Bauverwaltung und im Bürgeramt der Stadt Treuenbrietzen, Großstraße 105, 14929 Treuenbrietzen während der allgemeinen Dienstzeit einsehbar.
 
Das zum Einsatz vorgesehene Mittel „Dipel ES“ (Wirkstoff: Bacillus thuringiensis ssp. kurstaki) ist ein aktuell zugelassenes biologisches Pflanzenschutzmittel ohne negative Auswirkungen auf die restliche Umwelt. Es enthält ein - Bakterium-Bacillus thuringensis - welches bei den Eichenprozessionsspinnerraupen nach Fraß der damit benetzten Eichenblätter den Tod auslöst. Das Mittel ist nicht bienengefährlich, sowie im Sprühverfahren unschädlich gegen Wasserorganismen, Fische und Fischnährtiere. Die Ausbringung aus der Luft mittels Abdrift mindernden Düsen ist damit die effektivste, in kürzester Zeit wirkungsvollste und umweltschonendste bekannte Methode und somit als angemessen und verhältnismäßig anzusehen.
 
Der Bekämpfungszeitraum ist für die 17.-20. Kalenderwoche vom 22.04. bis 19.05.2013 festgesetzt. Die konkreten Termine der Befliegung werden in der Tagespresse und auf der Website www.treuenbrietzen.de bekannt gegeben.
 

Ansprechpartner

Bauverwaltung
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen

Frau Walter
Raum 305
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Telefon (033748) 74714
Telefax (033748) 74786
E-Mail


Merkblätter

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).
ÖFFNUNGSZEITEN
 

Dienstag 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 18:00 Uhr 

Donnerstag 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 15:00 Uhr 

 

 Donnerstag (Bürgerbüro) 

09:00 - 12:00 / 13:00 - 16:00 Uhr 

 
 
KONTAKT
 

Stadtverwaltung Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen

 

Telefon: 033748 / 7470
Fax: 033748 / 74780

E-Mail: